Blutspende 2018 – 10 Jahre Blutspende in Breese

Am Freitag, dem 24.08.2018, findet im Gerätehaus der FFw Breese unser nächster Blutspende-Termin statt. Wir starten um 15:00 Uhr und werden bis 19:00 Uhr gerne erfahrene Spender oder Erstspender willkommen heißen. Um die Versorgung (Getränke und Essen) kümmern wir uns. Unser Blutspendetermin jährt sich in diesem Jahr schon zum 10. Mal!

Welche Gründe sprechen für ein uneigennütziges Engagement als Blutspender beim Deutschen Roten Kreuz? Die Blutspende nutzt nicht nur dem Empfänger einer Transfusion, sondern auch dem Spender:

  • Für viele Erkrankungen sind aus menschlichem Blut gewonnene Präparate oft die einzige Behandlungs- oder Heilungsmöglichkeit. Trotz der Errungenschaften der modernen Hochleistungsmedizin sind Präparate aus Spenderblut bei vielen Krankheitsbildern unverzichtbar. Z.B. in der Behandlung von Tumorpatienten, bei Organtransplantationen, in der Behandlung von Blutkrebs, bei Operationen.
  • Blutspender sind stille Lebensretter, die in kurzer Zeit mit ihrer Blutspende bis zu drei Menschen dabei helfen können, wieder gesund zu werden. Denn aus jeder Blutspende können bis zu drei lebensnotwendige Blutpräparate hergestellt werden, denn das Spenderblut wird mittels modernen Verfahren in seine Bestandteile aufgetrennt. So kann aus einem halben Liter Blut ein Erythrozytenkonzentrat, die klassische Blutkonserve, ein Plasmapräparat und ein Thrombozytenpräparat (Blutplättchen) gewonnen werden. Jedes für sich kann individuell in der Behandlung Schwerkranker zum Einsatz kommen.
  • Für den Spender bedeutet das regelmäßige Blutspenden auch immer eine Kontrolle der eigenen Gesundheit. Vor jeder Spende prüft der Arzt Blutdruck und Temperatur, außerdem wir der Hb-Wert des Blutes (roter Blutfarbstoff) ermittelt. Mit einem Anamnesebogen wird der Gesundheitszustand abgefragt. Erst wenn der Arzt sicher ist, dass die Blutspende für den Spendewilligen gut verträglich ist, gibt es grünes Licht zur Blutspende. Das gespendete Blut wird direkt nach der Spende auf Infektionskrankheiten wie Hepatitis, Syphilis und HIV untersucht, sollten hier Indikatoren festgestellt werden, wird der Spender umgehend persönlich benachrichtigt.
  • Eine Blutspende beim Deutschen Roten Kreuz ist eine gute Möglichkeit für uneigennütziges ehrenamtliches Engagement in der eigenen Heimatregion. Denn jede Blutspende kommt auch in der Region der Entnahme zum Einsatz. In rund 40 Minuten von der Ankunft am Spendeort bis zum Imbiss nach der Spende kann man zum mehrfachen Lebensretter werden.

Also habt Mut und spendet Blut und seid bei der FFw Breese, die den Rahmen stellt, herzlich willkommen.