Übungseinsatz 2017 – Rühstädt

Am 01.09. fand in Klein Lüben und Rühstädt eine Übung für alle Feuerwehren statt,

In Klein Lüben wurde ein Verkehrsunfall mit vier PKW mit drei verletzten Personen simuliert. Mit dieser Aufgabe wurden vorrangig die Feuerwehren aus Bad Wilsnack und Breese betraut.

Alle anderen Ortsfeuerwehren waren mit Aufgaben in Rühstädt verplant. I Rühstädt wurde ein Brand im NABU-Gebäude angenommen. Hier sollten mehrere Personen aus dem Gebäude gerettet werden. Ziel der Übung sollte die Zusammenarbeit aller Feuerwehren des Amtes sein, ohne dass die größeren Wehren federführend den Einsatz übernehmen.

Im Großen ist die Übung wie geplant verlaufen. Jedoch zeigten sich einige Punkte, die wir in den Ausbildungen in den einzelnen Ortswehren vertiefen müssen. Wir werden die Übung in Teilen wiederholen und entscheidende Punkte neu üben.

Wir möchten uns bei allen an der Übung Beteiligten sowie bei den Bewohnern bedanken. Am Tag der Übung kam es zu diversen Behinderungen in der Ortslage, sei es durch Fahrzeuge oder durch die verlegten Schläuche. Im Anschluss wurde in der Wache der FFw Rühstädt gegrillt und die Übung bereits kurz ausgewertet.

Artikel von: T. Blüthmann (stellvertretender Wehrführer)
Quelle: Amtsblatt für das Amt Bad Wilsnack/Weisen Nr. 6 vom 23. November 2017